Konferenzprogramm (PDF)

09:45 Öffnung des virtuellen Konferenzraumes
10:00 Eröffnung & Begrüßung
10:15 Kurzvorstellung des „Protein-Paradoxes“-Projekts – interdisziplinärer Ansatz, Motivationen und Perspektiven der unterschiedlichen Fachrichtungen:
  Prof. Dr. habil. Reiner Brunsch, Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) und Sprecher des LFV LE
  Prof. Dr. med. vet. Christa Kühn, Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) und stellv. Sprecherin Proteinforschung
  Prof. Dr. Tilman Grune, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) und stellv. Sprecher des LFV LE
10:45 Leibniz-Proteinforschung – Innovative Wissenschaft für komplexe Probleme:
Paradoxon 1: Steigender Proteinbedarf und Konflikte um Produktionsflächen – welche alternativen Produktionssysteme brauchen wir? Prof. Dr. habil. Reiner Brunsch, ATB und Sprecher des LFV LE
  Paradoxon 2: Unterschiedliche Bedürfnisse von Mensch, Tier und Natur: Komplexe Lösungen für die Proteinproduktion – Vision oder Mission? Prof. Dr. med. vet. Christa Kühn, FBN
  Paradoxon 3: Proteinqualität, Ungleichgewicht in der Nährstoffversorgung und Konsumentenpräferenzen – gesunde Ernährung gleich nachhaltige Ernährung? Prof. Dr. Tilman Grune, DIfE
12:15 Vorstellung: Neues Leibniz-Netzwerk „Grüne Ernährung, gesunde Gesellschaft“ Prof. Dr. Tilman Grune, DIfE
12:30 Mittagspause
13:30 Neues aus der interdisziplinäre Proteinforschung: Welche innovativen, nachhaltigen und integrativen Lösungen kann die Wissenschaft liefern? (Kurzfilme, Präsentationen und Live-Chat)
  Forschungsfeld 1: Nachhaltige Proteinproduktion in der Landwirtschaft
  Dr. Moritz Reckling, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF): „Leguminosen und Klimawandel: Eine Strategie für den Klimaschutz oder Anpassung?“
  Forschungsfeld 2: Integrierte Produktionssysteme – praktikabel und gleichzeitig effizient? Was Aquakulturen leisten könn(t)en!
  Dr. Hendrik Monsees, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB): „Das Potential integrierter landwirtschaftlicher Systeme zur effizienten Produktion von hochwertigen Lebensmitteln“
  Dr. Holger Kühnhold, Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT): „Mee(h)r Protein - Herausforderungen und Chancen?“
  Forschungsfeld 3: Nachhaltige Proteine – Was bringt die Zukunft für Futter- und Lebensmittel?
  Prof. Dr. Simone Kraatz, Hochschule Anhalt: „Nachhaltige Erzeugung von Proteinen zur menschlichen und tierischen Ernährung – Transdisziplinäre Lösungen sind gefragt!“
  Dr. Michael Oster, Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN): „Beinwell als alternative Proteinquelle in der Hühnerernährung und Bestandteil landwirtschaftlicher Kreisläufe"
  Forschungsfeld 4: Das Protein-Dilemma
  Dr. Isabelle Weindl, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK e.V.: „Nachhaltige Proteinversorgung im Spannungsfeld von gesunder Ernährung und Umweltschutz - von Zielkonflikten zu Lösungsansätzen“
  Forschungsfeld 5: Ernährungsqualität – Multitalent pflanzliche Proteine: besser für Mensch, Tier und Umwelt?
  Prof. Dr. Susanne Klaus: "Gesundheitliche Aspekte von Milchprotein und seinen essentiellen Aminosäuren."
  Fragen und Diskussion –live vor Ort und über den Stream-Chat
16:00 Abschlussbotschaft
  Welches Wissen, welche Innovationen und Visionen brauchen wir?Die Bedeutung interdisziplinärer Proteinforschung zur Unterstützung einer nachhaltigen Transformation zu einer gerechteren und nachhaltigeren Produktion und Ernährung
  Prof. Dr. habil. Reiner Brunsch, ATB und Sprecher des LFV LE
16:15 Verabschiedung